Bleiben Sie informiert

Folgen Sie uns auf Social Media und erfahren Sie aus erster Hand, was in Sachen Energie läuft.

Wasser sauber, alles klar

Dienst

Leistung

Energie

Wasser sauber, alles klar

Ohne Wasser, kein Leben: Eine intakte Wasserversorgung ist das A und O in unserem Alltag. Markus Gsell, Leiter Wärme und Wasserversorgung, erklärt, wie die RWB sicherstellt, dass jederzeit sauberes Wasser aus den Hähnen fliesst.

Interview mit Markus Gsell

«Wir bereiten täglich im Durchschnitt sechs bis sieben 
Millionen Liter Wasser auf, im Sommer sogar bis zu zwölf 
Millionen Liter. Klar, dass wir alles daran setzen, dass die Qualität jederzeit stimmt.»

Markus Gsell
Leiter Wärme und Wasserversorgung

Massnahmen für sauberes Wasser

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua:

Online-Messungen im Grundwasser
Durch die täglichen Online-Messungen werden die im Wasser enthaltenen chemischen Parameter erfasst und kontrolliert. Wie hoch ist der Nitratgehalt, wie hoch jener des Chlorids? Wie steht es um den Kohlenstoffgehalt, der ein Fressen ist für Mikroben. Alle drei Stunden pumpt eine Anlage Grundwasser durch entsprechende Sensoren, misst so die Mikrobiologie des Wassers und wertet diese aus. Bei Auffälligkeiten schlägt das System Alarm.

Öffentliche und private Messungen
Monatlich wird die Wasserqualität im Verteilnetz geprüft. Nebst der Überwachung der Aufbereitung im Grundwasserpumpwerk gehören etwa ein Dutzend weitere Messpunkte zur Kontrolle dazu: beispielsweise in öffentlichen Brunnen, öffentlichen Gebäuden, aber auch vor Ort bei Privatpersonen, wo Proben entnommen und zur Auswertung ins Labor geschickt werden.

UV-Anlagen eliminieren Bakterien
Solche Anlagen messen bereits an der Quelle die Trübung des Wassers. Die UV-Strahlung zerstört Bakterien, Viren oder Sporen und macht das Wasser keimfrei.

Alljährliche Reservoir-Reinigungen
Die neun Wasserreservoirs der RWB werden jährlich gründlich durchgeschrubbt. Da sämtliche Reservoirs aus zwei Kammern bestehen, kann erst die eine, dann die andere Kammer gereinigt werden, ohne dass die Wasserversorgung dadurch gestört ist. Die Reinigung eines Reservoirs dauert etwa einen halben Tag. 

Regelmässige Notfallübungen
Poppt beispielsweise ein Verschmutzungs-Alarm im Kontrollsystem auf, geht es zuerst darum, die Ursache herauszufinden. Hierfür gibt es verschiedene Notfallszenarien, die mit der gesamten Belegschaft regelmässig geprobt werden. Dazu gehören entsprechende Schulungen und die Materialkontrolle, um im Ernstfall gewappnet zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Klimaneutrale Wärme und Kälte für Baden

Klimaneutrale Wärme und Kälte für Baden

Heizen und Kühlen wird in Baden klimafreundlich. In den nächsten zehn Jahren werden wir den Ausbau der Wärme- und den Aufbau der Kälteversorgung stark vorantreiben – die Planung dafür steht und das…

Die richtige Ladeinfrastruktur
für Ihr E-Fahrzeug

Die richtige Ladeinfrastruktur
für Ihr E-Fahrzeug

Ob für Personenwagen, Lastwagen und Busse – der Anteil an Elektrofahrzeugen auf den Strassen nimmt kontinuierlich zu und ist zukünftig kaum mehr wegzudenken. Wir planen für Immobilienbesitzerinnen und…

Wohnen wie
in der Zukunft

Wohnen wie
in der Zukunft

Zusammen mit JOM Architekten, die unseren Projektwettbewerb mit ihrer Idee für einen klimaneutralen Bau 2019 gewonnen hatten, planen wir im Obersiggenthaler Ortsteil Rieden nichts Geringeres als das…

Wasser sauber, alles klar

Wasser sauber, alles klar

Ohne Wasser, kein Leben: Eine intakte Wasserversorgung ist das A und O in unserem Alltag. Markus Gsell, Leiter Wärme und Wasserversorgung, erklärt, wie die RWB sicherstellt, dass jederzeit sauberes…

Für mehr Wissenswertes folgen Sie uns auf:

FacebookTwitterLinkedInYouTube