Illustration Social Media

Bleiben Sie informiert

Folgen Sie uns auf Social Media und erfahren Sie aus erster Hand, was in Sachen Energie läuft.

Dienst

Leistung

Energie

365 Tage im Jahr 24h für Sie im Einsatz

Trotz regelmässiger Wartung und Kontrolle kann es auch in unserem Versorgungsgebiet zu Ausfällen und Unterbrüchen kommen. Über geplante Versorgungsunterbrüche orientieren wir die Betroffenen frühzeitig und informieren auf unserer Webseite. Sollte eine Störung auftreten, behebt unser 24h Pikettdienst diese so schnell wie möglich. Für die Unannehmlichkeiten bitten wir um Ihr Verständnis!

Im Störungsfall Tel. 056 200 94 00

Keine Stromversorgung, ein Wasserleck oder Gasgeruch in unserem Versorgungsgebiet? Bitte rufen Sie an und melden Sie uns die Störung. Unser Pikettdienst ist an 365 Tagen im Jahr für Sie im Einsatz.

Verhaltenstipps

Machen Sie sich ein Bild über den Umfang des Stromausfalls. Ist der Strom nur bei Ihnen in der Wohnung oder im Haus ausgefallen? Überprüfen Sie den Sicherungskasten und fragen Sie die Nachbarn. Bei Nacht zeigt vielleicht ein Blick aus dem Fenster , ob die Stromstörung grossflächiger ist.

Schalten Sie alle Elektrogeräte aus, die eine Gefahr darstellen könnten, wenn der Strom wieder fliesst wie beispielsweise Herdplatten, Werkzeuge, Mixer, Bügeleisen, etc.

Empfindliche Geräte (Fernseher, PC…) sollten abgeschaltet werden, da es beim Wiederherstellen der Stromversorgung zu Spannungsspitzen kommen kann. Diese können die Geräte unter Umständen beschädigen.

Lassen Sie Kühlschrank und Gefriertruhe möglichst geschlossen. Bei den meisten Geräten ist auch ein mehrstündiger Stromausfall kein Problem.

Sollte es im Haus oder auf der Strasse nach Gas riechen, bleiben Sie bitte ruhig und beachten Sie die folgenden Hinweise:

Ruhe bewahren
Erdgas riecht dank des beigemischten Duftstoffs so intensiv, dass selbst kleinste Gasmengen wahrgenommen werden. Schlägt Ihre Nase also Alarm, ist das noch kein Grund zur Panik.

Kein offenes Feuer, keine Funken
Riecht es nach Gas, ist offenes Feuer tabu. Bitte Zigaretten aus, kein Feuerzeug und keine Streichhölzer benutzen! Auch an elektrischen Geräten können Funken entstehen. Licht- und Geräteschalter nicht mehr betätigen, keine Stecker aus der Steckdose ziehen. Und kein Telefon oder Handy im Haus benutzen.

Fenster auf, keine elektrischen Geräte
Frische Luft senkt die Gaskonzentration im Raum. Wenn möglich, Türen und Fenster weit öffnen, für Durchzug sorgen. Und bitte keine elektrischen Geräte wie Dunstabzugshauben oder Ventilatoren einschalten – Funkenbildung.

Gashahn zu
Schliessen Sie den Hauptabsperrhahn im Keller und/oder den Gashahn am Gaszähler.

Mitbewohner warnen
Warnen Sie Ihre Mitbewohner und verlassen Sie so schnell wie möglich das Haus. An Türen klopfen, nicht klingen um Funkenbildung zu vermeiden.

Pikettdienst anrufen – von ausserhalb des Hauses
Der Pikettdienst der RWB ist unter 056 200 94 00 rund um die Uhr für Sie erreichbar. Unsere Mitarbeitenden werden die Ursache des Gasgeruchs sofort prüfen und beheben.
Wichtig: Beim Telefonieren können Funken entstehen. Also bitte nur von ausserhalb anrufen!

Prüfen Sie von Zeit zu Zeit den Stand Ihres Wasserzählers
Tun Sie das bevor Sie sich schlafen legen. Sorgen Sie dafür, dass niemand mehr einen Wasserhahn öffnet oder die Toilettenspülung betätigt. Achten Sie darauf, dass alle Wasser verbrauchenden Maschinen ausgeschaltet sind. Überprüfen Sie am nächsten Morgen erneut den Stand Ihres Wasserzählers. Wenn er weitergelaufen ist, haben sie vermutlich ein Leck in den Leitungen Ihres Hauses. Nehmen Sie sofort eine Überprüfung der Hausinstallation vor.

Behalten Sie Ihren Boiler im Auge
Um einen deutlichen Mehrverbrauch zu vermeiden, sollten Sie auch den Zustand des Überdruckventils Ihres Boilers überprüfen. Wenn der Druck im Inneren des Boilers den am Ventil eingestellten Grenzwert überschreitet, öffnet sich das Ventil und lässt eine kleine Menge Wasser auslaufen. Es kann leider vorkommen, dass das Ventil verschmutzt und sich im Laufe der Zeit abnutzt. Mögliche Folge: Es bleibt in der geöffneten Stellung hängen und das Wasser läuft ständig aus dem Boiler. Um den Wasseraustritt zu stoppen, wenden Sie sich bitte an einen Installateur. Sorgen Sie dafür, dass das Überdruckventil immer sichtbar ist, damit Sie es leichter kontrollieren können.

Ihre Toilettenspülung
Der Spülmechanismus der Toilettenspülung verschmutzt und verschleisst mit der Zeit und kann schliesslich undicht werden. Wie beim Boiler läuft das Wasser dann ständig weiter! Betätigen Sie die Toilettenspülung und warten Sie, bis der Wasserkasten wieder voll ist. Prüfen Sie anschließend, ob an den Wänden der Toilettenschüssel noch Wasser nachfliesst oder ob es aufgehört hat. Fliesst das Wasser immer noch nach, ist der Spülmechanismus der Toilettenspülung defekt. Lassen Sie ihn erneuern.

Der Wasserhahn tropft? Das kann teuer werden!
Wenn der Hahn tropft gehen so pro Stunde ca. 4 Liter, im Jahr bis 35 m3 (35000 Liter) Wasser verloren.
Bei einem Rinnsal sind es pro Stunde ca. 16 Liter oder 140 m3/Jahr, bei einem dünnen Wasserstrahl 25 Liter/Std. > 220 m3/Jahr.