Ihr Kontakt
dummy-image
Regionalwerke AG Baden
Haselstrasse 15, 5401 Baden


Montag ­bis Donnerstag
8.00 – 11.45 / 13.30 – 16.30 Uhr
 
Freitag
8.00 – 11.45 / 13.30 – 16.00 Uhr

Digitale Kompetenzen
Digital

Fehlt digital Kompetenz, bleibt nur die Offline-Zukunft

Die Regionalwerke AG Baden (RWB) hat 2021 die IT umstrukturiert und erschuf eigens einen Geschäftsbereich.

08.06.2022

Damit wird die digitale Transformation forciert und ist neu ein Teil der Unternehmensstrategie. Ein Bericht zum Thema «Digitalisierung» von Michael Nussbaumer, Bereichsleiter IT:

Als Computer noch etwas Spezielles waren, hatte die Informationstechnologie (IT) grossen Einfluss auf das Geschehen im Unternehmen. Sie war fast so heldenhaft, wie die Drachenzähmer aus Ritterzeiten, nur steckte der Drachen in einem Computer-Gehäuse. Mit der Zeit verlor dieser Drache seine furchteinflössenden Eigenschaften. Die Fachbereiche wurden selbständiger im Umgang mit den neuen Programmen und konnten selbst das Steuer übernehmen. Die IT, oft noch in der Geschäftsleitung (GL) vertreten, wurde zu einem Dienstleistungs-Team, angegliedert an einen anderen Bereich wie z.B. Finanzen – IT wurde zum Standard.

Michael Sarbach, Geschäftsführer

Je mehr das Unternehmen am Thema "digitale Transformation" arbeitet und Zeit und Geld investiert, desto mehr wird uns bewusst, wie gross die Chancen sind, und auch, wie viel noch zu tun bleibt. Die Veränderungen brauchen Zeit, um die Menschen zu begeistern und Neues umzusetzen.

Michael Sarbach
Geschäftsführer

Die Entwicklung von Informationstechnologien nahm jedoch immer mehr Fahrt auf und es entstanden immer schnellere und mächtigere Lösungen. Unternehmen kamen mit der Adaption nicht mehr nach, ausser es handelte sich um digitale Startups oder Technologieunternehmen wie Amazon, Apple, Google, Microsoft oder Brack.ch. In vielen Unternehmen entstand ein Vakuum zwischen vorhandenen Informationstechnologien, Kompetenzen und dem, was die Fachbereiche und vor allem die Kunden brauchten. Die Geschäftsentwicklung hatte die Entwicklung in der IT unterschätzt und wurde davon überholt.

Daten und Technologie sind heute in vielen Unternehmen das Fundament für eine erfolgsversprechende Zukunft. Ohne sie läuft bald nicht mal mehr eine Kaffeemaschine. Durch entsprechend neue Geschäftsmodelle können Kosten reduziert und Gewinne gesteigert werden. Moderne Technologien machen es gleichzeitig weltweit für Cyber-Angreifer sehr viel einfacher, einem Unternehmen zu schaden, es sogar zu erpressen. Entsprechend wichtig ist es für ein Unternehmen, die dafür notwendigen Kompetenzen zu sichern und an die neuen Bedürfnisse auszurichten.


Viele IT-Lösungen können dank Outsourcing schnell bezogen werden. Die Strategie, Konzeption und Orchestrierung sollten jedoch in der Hand des Unternehmens bleiben. Um einen Mehrwert zu gewinnen und neue Möglichkeiten zu schaffen, kann so die rasante Entwicklung zu Gunsten des Unternehmens gesteuert und genutzt werden.

Gilles Tornare, Bereichsleiter Marketing

Kundenzentrierte Marketingaktivitäten ohne IT-Einsatz sind heutzutage nicht mehr vorstellbar.

Gilles Tornare
Bereichsleiter Marketing

Auch die RWB ist stark von Informationstechnologien getrieben und setzt diese gezielt ein. Seit 2021 gehört die IT zum Fundament der RWB-Strategie und hat im Unternehmen eine sehr hohe Priorität. Der Bedarf an IT-Lösungen ist in den letzten Jahren gestiegen, nicht zuletzt durch die Veränderung der Branche und neuen Kundenbedürfnissen. Ein treibender Faktor ist unter anderem die geplante Strommarktöffnung. Sie soll neue Lösungen und Angebote ermöglichen, von denen Kundinnen und Kunden der RWB profitieren. IT-Sicherheit spielt dabei eine grosse Rolle. Bei der RWB ein wichtiges Thema für einen reibungslosen Betrieb und guten Schutz der Daten und Versorgungsanlagen. Denn weltweit haben die Angriffe gegen kritische Infrastrukturen signifikant zugenommen.

Unsere IT-Ziele auf Grund dieser Entwicklungen:

  • Digitale Transformation beflügeln
  • IT-Kompetenz zentralisieren, stärken und ausbauen
  • Unternehmensweite Synergien entwickeln und erfolgreich nutzen
  • IT als digitaler Unternehmensentwickler einsetzen
  • Digitale Themen durch den neuen Bereich stärken
Michael Nussbaumer, Bereichsleiter IT

Nach einem Jahr mit neuer IT-Organisation, bin ich begeistert, was mein Team und ich alles bewegen konnten. Die interne Nachfrage nach IT-Lösungen wächst bei der RWB und wir gehen den Weg der digitalen Transformation weiter– und das mit grossen, schnellen Schritten.

Michael Nussbaumer
Bereichsleiter IT

Einige ausgewählte Learnings aus der ersten Transformationsphase:

  • Die Rolle der IT ändert sich vom reinen Dienstleister zum aktiven Treiber der digitalen Geschäftsentwicklung
  • Durch eine zielgruppenorientiertere Kommunikation, stieg das Verständnis der User für Anliegen der IT
  • Dank den Medien, ist IT Security in der breiten Masse angekommen. Dies half, die Awareness bei den Mitarbeitenden zu steigern. Online Trainings unterstützen dies und kommen bei vielen Mitarbeitenden sehr gut an.