Bleiben Sie informiert

Folgen Sie uns auf Social Media und erfahren Sie aus erster Hand, was in Sachen Energie läuft.

Dienst

Leistung

Energie

Warmwasser mit Sonnenenergie

Mit der Installation einer solarthermischen Anlage senken Sie Ihre Energiekosten und CO2-Abgaben. Eine Solarthermie-Anlage besteht aus Solarkollektoren, einer Pumpe und einem Solarspeicher. Sie bereitet das Warmwasser auf und/oder unterstützt die Heizung. Wir finden für jede Situation und jedes Dach die richtige Lösung.

Die Sonne liefert tagtäglich Energie in unerschöpflicher Menge. Nutzen Sie diese Energie und decken Sie mit einer Solarthermie-Anlage 50 Prozent Ihres jährlichen Warmwasserbedarfes.

Beratung – neutral und persönlich

Unser Energie-Profi freut sich auf ein Beratungsgespräch mit Ihnen.

Peter Huber
Ressortleiter Wärmeanlagen & Contracting
056 200 22 22
E-Mail

ZUM KONTAKTFORMULAR

Speicher für Warmwasser und Raumwärme

Eine Solarthermie-Anlage erzielt je nach Tages- und Jahreszeit nicht immer genügend Wärme. Der Einbau eines Pufferspeichers, bzw. Warmwasserspeicher kann dabei helfen,

  • die Solarwärme zu speichern
  • die gewonnene Solarwärme einzuspeisen
  • die Heizung zu unterstützen

Solarthermie kombinieren

Es gibt immer mehr Häuser, die ihren Warmwasser- und Heizungsbedarf vollständig über die Solarthermie decken. In der Regel ist dies nur bei Neubauten realisierbar. Die meisten Hausbesitzer kombinieren die Solarthermie- mit einer herkömmlichen Heizungsanlage. Dazu eignen sich die folgenden Möglichkeiten:

Fragen und Antworten (FAQ)

Eine Solarthermie-Anlage wandelt mit Hilfe von Sonnenkollektoren die Sonnenenergie in Wärme um. Die erzeugte Wärme wird im eigenen Haus zur Warmwasseraufbereitung und/oder zur Heizungsunterstützung verwendet.
Die Photovoltaik-Anlage wiederum wandelt mit Hilfe von Solarmodulen die gewonnene Sonnenenergie in elektrische Energie um.

Auf sonnendach.ch können Sie abfragen, ob Ihr Hausdach für die Solarenergienutzung geeignet ist und wie hoch Ihr Solarpotential ist.

Die meisten Hersteller von Solaranlagen geben Garantien von 20 bis 25 Jahren. Die tatsächliche Lebensdauer der Module liegt zwischen 30 und 40 Jahren.

Eine Solarthermie-Anlage liefert Wärme, auch wenn es bewölkt ist. Die von den Wolken reflektierte Strahlung kann ebenfalls ausgenutzt werden. Ausserdem wird die gewonnene Wärme aus der Sonne in einem Boiler gespeichert. Dieser stellt mehr als das Doppelte des täglichen Warmwasserbedarfes sicher.

 

Sonnenkollektoren können gereinigt werden. Eine Reinigung ist aber nur in Ausnahmefällen notwendig. Sonnenkollektoren haben in der Regel eine schmutzabweisende Beschichtung. Für die Reinigung Ihrer Solarthermie-Anlage sollten Sie auf die Erfahrung eines Profis zurückgreifen.