Strompreis-Zusammensetzung

Eine Erläuterung für KMU-Kunden

Zu Beginn der gesetzlichen Strommarktliberalisierung 2009 wurde der Strompreis «entflochten». Seit dann wird dem Endverbraucher die Kosten für den Transport und die Produktion elektrischer Energie werden getrennt kalkuliert und ausgewiesen.
Strompreis 100%

Strompreis
100 %

Summe der Strompreiskomponenten

Abgaben 15 %

Abgaben
15 %

  • Netzzuschlag zur Förderung von erneuerbaren Energien
  • Kommunale Förderprogramme
  • Gemeinde Konzessionen
  • Mehrwertsdteuer
Transport 45 %

Transport
45 %

  • Betrieb und Unterhalt der Netze
  • Mess-, Steuer- und Regelsysteme
  • Verwaltung
  • Systemdienstleistungen
Energie 40 %

Energie
40 %

  • Eigenproduktion (Wasser- und Solarkraftwerke)
  • Einkauf Solarstrom von Privaten
  • Einkauf am Grosshandelsmarkt
  • Herkunftsnachweise
  • Vertrieb für Grundversorgung und Marktkunden

Grundlage: Tarife 2021 ElCom Verbrauchskategorie C3 (150 000 kwh/Jahr), Mittlerer Betrieb, max. beanspruchte Leistung 50 kW

Der KMU-Kunde soll die Möglichkeit haben, seinen Energielieferanten frei zu wählen und Energie zum aktuellen Preis am Strommarkt zu beschaffen. Kunden, welche sich für die Grundversorgung entscheiden, werden zu einem regulierten Tarif abgerechnet. Und die Kunden, welche sich für den Strommarkt entscheiden, erhalten die Energie zum entsprechenden Marktpreis. Basierend auf der nationalen Energiestrategie 2050, sind bei der Energieversorgung deutlich steigende Kosten abzusehen – insbesondere für den Transport sowie bei kommunalen Abgaben.


Die Regionalwerke AG Baden wie auch andere Energieversorger investieren Millionen in erneuerbare Energiesysteme. Auf kommunaler Ebene werden neue Abgaben für lokale Energieförderprogramme wie auch Konzessionsabgaben für die Benützung von öffentlichem Grund eingeführt. Der Energiepreis ist die einzige Komponente im integralen Strompreis, bei dem der Kunde den Lieferanten und somit über auch den Preis auswählen kann.