Erneuerbare Wärme

Dienst

Leistung

Energie

Partnerin für das nachhaltige Energiekonzept des Kantonsspitals Baden

Das KSB baut ein neues Spital und setzt bei der Wärme- und Kälteversorgung auf erneuerbare Energien. Die Regionalwerke AG Baden ist stolz darauf, Partnerin für das Energiekonzept des Spitals zu sein. 

Der Neubau des KSB, dessen Fertigstellung Ende 2022 geplant ist, wird für die Warmwasseraufbereitung und für ein Teil der Heizung die erneuerbare Fernwärme ab unserem Holzheizkraftwerk Dättwil nutzen. Die entsprechenden Anschlüsse sind zur Inbetriebnahme vorbereitet. Mit der beim Holzverbrennungs­prozess im Sommer anfallenden Abwärme werden wir mittels Absorptions­kältemaschinen die Kälte erzeugen, die der KSB-Neubau für die Kühlung von Räumen und Geräten benötigt. Damit bieten wir dem Spital ein effizientes und umweltfreundliches System für seine Bedürfnisse.

Energiezentrale Dättwil
– Holzheizkraftwerk mit ORC-Anlage zur Stromproduktion
– Erste Inbetriebsetzung: 1. April 2017
– 25’000 m³ bis 30’000 m³ Holzschnitzel aus regional anfallendem Energieholz als Brennmaterial
– Produktion von 13,4 GWh Wärme (2020) und 3,7 GWh Strom (2020) 
www.regionalwerke.ch/ezd

KSB-Neubau «Agnes»
– 7 Stockwerke umfasst das neue Spital – halb so viele wie der bestehende Bau
– 400 Betten sind im Neubau vorgesehen
– 9 Innenhöfe werden im neuen Spital als zentrale Elemente des Healing-Architecture-Konzepts für viel Tageslicht sorgen
– 364’290 m³ beträgt das Volumen des Neubaus, 76’200 m² die Nutzfläche
www.ksb.ch/neubau

«Die Nutzung von Abwärme zur Kälteproduktion ist energieeffizient, umweltschonend und einfach eine geniale Sache.»

Lukas Saxer
Ressortleiter Fernwärmeversorgung

Bereits heute nimmt die Energiezentrale Dättwil eine bedeutende Rolle bei der Wärmeversorgung der Personalhäuser und der Wäscherei des Spitals ein und beliefert darüber hinaus rund 750 Wohnungen und Gewerbeliegenschaften in Dättwil zuverlässig mit umweltfreundlicher Wärme. Rund 90% der Fernwärme basiert auf der erneuerbaren Energiequelle Holz. Die restliche Menge wird zur Deckung der Grundlast und der Spitzenlast oder im Falle von Betriebsunterbrüchen der Energiezentrale aus Gas produziert. Die RWB hat dafür im Berichtsjahr drei neue Gaskessel als Redundanz- und Spitzenlastanlage installiert. Alle drei Brenner sind zusätzlich mit einem Ölbrenner ausgeführt. Damit können wir die wichtige Versorgungssicherheit insbesondere des Spitals jederzeit gewährleisten.

Eingangsbereich neues Kantonsspital Baden

Spitzenlast und Redundanz-Zentrale Fernwärmesystem Dättwil

Biomassekraftwerk Dättwil am Waldrand Segelhof

Biomassekraftwerk Dättwil mit angelieferten Holzschnitzel (Brennmaterial)

Innenansicht Biomassekraftwerk Dätttwil