Regionalwerke Holding AG Baden

Dienst

Leistung

Energie

Bericht des VR-Präsidenten der Regionalwerke Holding AG Baden

Das Jahr 2020 hat uns alle vor grosse, neue Herausforderungen gestellt. Dies nicht nur was die Arbeitsweise in den Firmen anbelangt, sondern auch mit Blick auf die zwischenmenschlichen Kontakte, welche den meisten von uns sehr wichtig sind, die fehlen. So konnte die Regionalwerke Holding AG Baden eine Verwaltungsratssitzung nur als Telefonkonferenz abhalten, eine zweite und dritte über eine Videokonferenz. Leider war auch die von uns und unseren Partnern sehr geschätzte gesellige Generalversammlung nur im kleinen Rahmen und über Video möglich. 

Der Zusammenarbeit im VR-Team und mit der Geschäftsleitung der RWB AG hat dies allerdings keinen Abbruch getan. Wir konnten unsere Standardgeschäfte, welche wie immer vorbildlich vorbereitet waren, erledigen. Die Geschäftsleitung stellte uns zudem die 5-Jahres-Planung 2021–2025 vor, die der Verwaltungsrat gerne zur Kenntnis genommen hat. An dieser Stelle bedanke ich mich bei allen VR-Mitgliedern, der Geschäftsleitung und dem Sekretariat des Verwaltungsrates für die stets guten, zielgerichteten und umfassenden Informationen und die Vorbereitung der VR-Sitzungen, aber auch für die gute Zusammenarbeit im Gremium.

«Das Jahr 2020 hat uns alle vor grosse, neue Herausforderungen gestellt. Dies nicht nur was die Arbeitsweise in den Firmen anbelangt, sondern auch mit Blick auf die zwischenmenschlichen Kontakte, welche den meisten von uns sehr wichtig sind, die fehlen.»

Markus Schneider
VR-Präsident der Regionalwerke Holding AG Baden

Für die Stadt Baden ist es wichtig, mit der Regionalwerke AG Baden eine Partnerin zu haben, die innovativ unterwegs ist und sich den Herausforderungen der Klimaziele stellt und mit Lösungen zu deren Erreichung beiträgt. So ist die Realisierung der Energiezentrale Kappelerhof, gemeinsam mit der Stadt Baden, ein wichtiges Element für die Fernwärmeerschliessung im besagten Gebiet. Mit dem Regionalen Pflegezentrum Baden konnte im Berichtsjahr eine Vereinbarung über eine Fernwärme- und Fernkälteversorgung getroffen werden. Damit sind die Weichen für eine Erschliessung auch der rechten Limmatseite gestellt. Die Stadt Baden begrüsst das sehr und hat mit der RWB AG einen Konzessionsvertrag Fernwärme/Fernkälte abgeschlossen. Als weitere Massnahme für das gesteckte Klimaziel hat der Einwohnerrat Baden im Oktober 2020 das von der Stadt lancierte Förderprogramm beschlossen und damit einen Zuschlag zum Netznutzungsentgelt bei der Elektrizität verabschiedet.

Weitere Beispiele der guten und erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Stadt und RWB AG sind der Bau der bereits dritten miinSTROM-Anlage auf dem Dach des Terrassenbades, die Planungsarbeiten für die neue PV-Anlage auf dem Dach des Schulhauses Pfaffechappe oder die Begleitung bei der Grundlagenerarbeitung der Fusionsprüfung mit Turgi durch das Fachpersonal der RWB AG in der Arbeitsgruppe Technische Betriebe, Werkhof und Entsorgung.

Die Regionalwerke Holding AG Baden ist eine Beteiligungsgesellschaft und operativ nicht tätig. Als Eigner verfolgen und stehen wir hinter den Zielen und Entwicklungen der beiden Töchter RWB AG und LKW AG und geben ihnen den nötigen Freiraum und unterstützen sie bei der Erfüllung des ihnen übertragenen Leistungsauftrags. 

Mein Dank geht an alle Mitarbeitenden der RWB AG für ihren grossen Einsatz unter den in diesem Jahr speziellen und herausfordernden Rahmenbedingungen.

Organe der Regionalwerke Holding AG Baden

Verwaltungsrat

Markus Schneider
Präsident, Stadtammann

Philippe Ramseier
Vizepräsident, Stadtrat, CEO und Inhaber Autexis AG, Villmergen

Martin Schoop
Mitglied und VR-Präsident der Limmatkraftwerke AG (seit 27. Mai 2020),
Präsident und VR-Delegierter Schoop + Co. AG

Alfred Bürkler
Mitglied, dipl. El. Ing. ETH 

Werner Graber
Mitglied und VR-Präsident der Regionalwerke AG Baden,
dipl. El. Ing. FH

Die VR-Entschädigungen inkl. Spesen und Sitzungsgelder, exkl. Sozialleistungen, beliefen sich im Geschäftsjahr 2020 insgesamt auf 44’000 Franken.

Geschäftsführer
Michael Sarbach, dipl. Betriebs- und Produktionsingenieur ETHZ, dipl. Wirtschaftsprüfer 

Sekretariat des Verwaltungsrates
Karin Hitz, Regionalwerke AG Baden

Revisionsstelle
BDO AG, Baden-Dättwil

Beteiligungen

Die Regionalwerke Holding AG Baden hält Beteiligungen an

– Regionalwerke AG Baden zu 100% (Aktienkapital MCHF 15.0)

– Limmatkraftwerke AG zu 60% (Aktienkapital MCHF 5.0)

– Erdgas Regio AG zu 10.90% (Aktienkapital MCHF 26.293)

– Swisspower Renewables AG zu 3.40% (Aktienkapital MCHF 13.230)

Eigentümerstruktur