Solarthermische Anlagen

Warmwasser oder Heizungsunter-

stützung mit der Kraft der Sonne:

Wir wissen wie!

 

Wie viel Wärme könnte mein Dach erzeugen? www.sonnendach.ch

 

Ob Flachdach, Schrägdach oder Ziegeldach, ob Richtung Ost, Süd oder West ausgerichtet, eine Solaranlage lässt sich in vielen Fällen realisieren. Unsere Erfahrung erlaubt es, für jede Situation die beste Lösung zu finden. Sonnenkollektoren wandeln mit einem sehr hohen Wirkungsgrad die solare Strahlung in Wärme um. Im Jahresmittel sprechen wir von einem Wirkungsgrad von 40 bis 50 % der eingestrahlten Energie. Die Wärme wird über einen geschlossenen Zirkulationskreislauf, der mit einem Wärmeträger gefüllt ist, zum Boiler oder Wärmespeicher (meist im Keller) transportiert, wo die Wärme über einen Wärmetauscher an das Warmwasser oder das Heizwasser übertragen wird. Die Kollektoren können leicht distanziert zum Dach oder auch aufgeständert montiert werden. Bei Schrägdächern bietet sich oft eine ästhetisch ansprechende Integration ins Dach an. Die Zirkulationsleitung von den Kollektoren zum Wärmespeicher wird meist in einem Rohr geführt, welches einem Dachwasser-Ablaufrohr angeglichen ist und damit wenig auffällt.

 

Kompaktsolaranlage für ein bis zwei Familien

Kompaktsolaranlagen eigenen sich besonders für Ein- und Zweifamilienhäuser. Solche Anlagen werden als vorkonfektionierte Systeme bestehend aus Kollektoren, Solarspeicher (Boiler), Zirkulationsleitung, Steuerung, etc. ausgeliefert. Mit einer Sonnenkollektorfläche von 5 bis 6 m2 und einem Warmwasserspeicher von 400 bis 600 Liter Inhalt kann die Energie für das Warmwasser von vier bis sechs Personen im Jahresschnitt zu 65 % gewonnen werden. Im Sommer steigt der Deckungsgrad bis 100 %. Eine Zusatzheizung in Form eines Elektroeinsatzes oder besser noch die Nachheizung des Warmwassers mit dem Heizkessel oder der Wärmepumpe stellt den Warmwasserkomfort auch in der weniger sonnigen und kälteren Jahreszeit sicher.

 

Solares Warmwasser für Mehrfamilienhäuser sowie Stockwerkeigentümergemeinschaften

Thermische Solaranlagen für Mehrfamilienhäuser stellen eine hocheffiziente Lösung dar, insbesondere dann, wenn eine zentrale Warmwasseraufbereitung mit Zirkulationsleitung zu den einzelnen Wohnungen besteht. Typischerweise wird dabei pro Person etwa 1.5 m2 Kollektorfläche und ein Warmwasserspeicher von ca. 70 Liter Speichervolumen pro einem m2 Kollektorfläche benötigt. Mit der thermischen Solaranlage wird der verlustbehaftete Betrieb des zentralen Heizkessels für die Wassererwärmung im Sommer stark vermindert und das Warmwasser zusätzlich zu 30 % bis 50 % solar erwärmt. Die resultierenden Energieeinsparungen betragen dadurch meist mehr als das Doppelte des solaren Ertrags! Dies belegen von uns realisierte und ausgemessene Anlagen. Der Einbau thermischer Solaranlagen wird vom Kanton und teilweise auch den Gemeinden gefördert.

 

Haben wir Interesse geweckt? Setzen Sie auf unsere Erfahrung von über 100 realisierten Anlagen. Gerne beraten wir Sie und unterbreiten Ihnen eine Offerte für eine schlüsselfertige Anlage.

Energiefachstelle Baden

Haselstrasse 15

5401 Baden

Telefon 056 200 22 89

Telefax 056 200 22 99

efs@STOP-SPAM.regionalwerke.ch

 

Öffnungszeiten

Di 14.00 - 16.30 Uhr

Mi und Do 8.15 - 12.00 und 14.00 - 16.30 Uhr

 

Lageplan >>

Kontaktformular >>