Investitionen in Windkraft

Seit Ende 2013 ist die Regionalwerke Holding AG Baden Aktionärin der Swisspower Renewables AG (SPRAG), welche sich zum Ziel setzt, mittelfristig ein Stromproduktionsportfolio von 700 GWh aus erneuerbaren Quellen aufzubauen.

 

Der geographische Fokus für die Produktionsanlagen liegt in der Schweiz und in den umliegenden Ländern. Technologisch konzentriert sich die SPRAG auf Wasser und Wind. SPRAG ist kein Projektentwickler, sondern sie investiert in bereits bestehende Anlagen bzw. in Anlagen, welche die Baubewilligung erhalten haben. Per Ende Juli 2014 verfügt die SPRAG bereits über ein Produktionsportfolio von 380 GWh/Jahr an erneuerbarer Energie. Bei den bis anhin akquirierten Anlagen handelt es sich um On-Shore Windanlagen in Deutschland. Die Stromproduktion wird aktuell über das deutsche Einspeisevergütungssystem (EEG) vermarktet. Mittelfristig und bei entsprechender Kundennachfrage bzw. Marktpreisentwicklung ist geplant, diese Energie durch die Aktionäre der SPRAG, also auch durch die RWB bei ihren Kunden direkt zu vermarkten. RWB hat mit ihrem zugesagten finanziellen Engagement einen Anteil von 6 % am gesamten Produktionsportfolio der SPRAG. Dies entspricht heute einer Produktionsmenge von 25 GWh erneuerbarem Strom (Vergleich: Gesamtbedarf in Baden und Ennetbaden: 190 GWh).

 

Technische DatenSwisspower Windparks
Installierte Leistung insgesamt200 MW
Anzahl Windräder105
Jahresproduktion380 GWh

 

Swisspower Renewables AG >>